Smartphone wird an Ladesäule gehalten, um mit einem Ladesäulen-Bezahlsystem ein E-Auto zu laden

Ladesäulen-Bezahlsysteme

Intelligente Ladesäulen-Bezahlsysteme für Ihre E-Ladeinfrastruktur - coneva CPO Services

Böwing Energietechnik, 6 Standorte, Münsterland, Nordrhein-Westfalen

Reibungsloser Betrieb und Abrechnung über mehrere Standorte hinweg

In vielen Unternehmen wird mittlerweile eine Ladeinfrastruktur installiert. Bei diesem Prozess muss sich der Betreiber auch für ein passendes Ladesäulen-Bezahlsystem in Form von Charge Point Operations (CPO) Service entscheiden. Idealerweise ist dabei das CPO-Backend skalierbar und wächst mit den Anforderungen des Betreibers. Damit gemeint ist zum einen die die Anzahl und Diversität der Ladesäulen (-hersteller) und zum anderen relevante Anwendungsfälle, wie z.B. Laden und Abrechnung am Arbeitsplatz, zuhause oder unterwegs. coneva stellt Ihnen dafür verschiedene Lösungen parat. Wir unterstützen Sie unter anderem bei der der Anbindung der Ladepunkte an das coneva CPO-Backend, Verwaltung und Überwachung der Ladepunkte, Erfassung und nutzerspezifische Abrechnung der Ladevorgänge und einer möglichen Integration von coneva Charging inkl. dynamischen Lastmanagement.

Das Projekt

Böwing Energietechnik hat an ihrem Standort in Ahaus zwei Ladepunkte im Betrieb. Dazu kommen weitere achtzehn Ladepunkte an fünf Kundenstandorten. Um die Ladepunkte zu verwalten und zu überwachen, sowie eine Abrechnung mit Ladesäulen-Bezahlsysteme zu ermöglichen, braucht es eine umfassende Nutzungs- und Abrechnungsplattform. Mit der Anbindung an das coneva CPO-Backend können diese Services genutzt werden.

Die Herausforderung

Böwing Energietechnik möchte die Ladeinfrastruktur an den verschiedenen Unternehmensstandorten transparent erfassen und intern abrechnen. Des Weiteren sollen Externe die Ladeinfrastruktur ebenfalls nutzen und zusätzlich die Ladevorgänge von Mitarbeitern zuhause erfasst und dann automatisch abgerechnet werden können. Nicht zu unterschätzen ist auch der zusätzliche Strombedarf der Ladesäulen, der häufig auf eine begrenzte Kapazität am Netzanschlusspunkt trifft. Dies führt nämlich zu hohen Mehrkosten, die sich leicht durch ein Lastmanagement vermeiden lassen.

Die Lösung

Das coneva CPO-Backend verwaltet und überwacht nun alle verbundenen Ladepunkte. Zudem erfasst es Ladevorgänge, ordnet diese auf individuelle Nutzer zu und rechnet diese ab. Darüber hinaus ist nun auch der Zugriff auf die Ladesäulen im laufenden Betrieb möglich. Das coneva CPO-Backend harmoniert perfekt mit den an den Kundenstandorten installierten Ladesäulen und ist ebenfalls mit weiteren auf Basis des Standards OCPP 1.6 auf Kompatibilität getestet. Die Anbindung der Ladesäulen an das Backend erfolgt hier mittels einer gesicherten APN-Verbindung über Mobilfunk. Die dafür erforderliche SIM-Karte kann entweder direkt in der Ladesäule oder in einem separaten Router betrieben werden. Ein Vorteil der SIM ist, dass die Ladestation nicht mit einer Firewall des Unternehmens in Konflikt kommt und damit ein autarker Betrieb möglich ist. Um Infrastrukturanpassungskosten zu vermeiden, weil etwa die Ladeleistung den Anschlusswert des Standortes übersteigt, ist die coneva Smart Box perfekt, um die am Standort installierten Ladesäulen intelligent zu steuern.

Grafik: Service, der von coneva als Ladesäulen-Bezahlsystem angeboten wird

Das Ergebnis

Mit der coneva Lösung hat Böwing Energietechnik eine herstellerunabhängige, standardisierte und skalierbare CPO- und Ladeinfrastruktur gefunden. Weitere Ladepunkte können jederzeit installiert und an das coneva CPO-Backend angebunden werden. Weitere Funktionalitäten, die genutzt werden können, beinhalten monatliche Abrechnung, visualisierte Nutzungsübersicht im Dashboard, Reporting, Live Monitoring und Störungsmanagement, sowie Service & Support. In Verbindung mit den Services von coneva besteht die Möglichkeit, eine voll integrierte Elektromobilitätslösung auch für das Laden mit Solarstrom aufzubauen sowie perspektivisch, um Gewerbespeicher zu erweitern. coneva bietet somit eine umfassende Lösung, um neben einem sicheren Betrieb, einen optimierten Energieverbrauch sicherzustellen sowie langfristig für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen zu sorgen.

Lernen Sie uns kennen!