Strom teilen in der Energiegemeinschaft

Elektrizitätswerke Schönau (EWS), Schwarzwald

Aufbau einer regionalen Stromgemeinschaft / Energie-Community

Wie lässt sich Strom in einer dezentralen und dekarbonisierten Energielandschaft optimal (ver)teilen? Das Konzept der Energy Community gibt darauf eine Antwort, indem es alle relevanten Akteure lokal miteinander vernetzt: Den Besitzer einer Aufdachsolaranlage oder eines Blockheizkraftwerks mit dem Stromverbraucher, der keinen Strom selbst erzeugt, aber gerne den überschüssigen Strom seiner Nachbarn beziehen möchte, und schließlich den regionalen Energieversorger und Netzbetreiber, der den Transport des Stroms und den Einkauf von fehlenden Mengen sicherstellen muss.

Das Projekt

Das Konzept der regionalen Stromgemeinschaften (Energie-Community) bietet Energieversorgern ein neues ganzheitliches Endkundenangebot entlang der gesamten energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette. Es richtet sich an alle Stromkunden – egal ob mit oder ohne Eigenerzeugung. Der in der Stromgemeinschaft erzeugte und verbrauchte Strom ist grün und regional und wird unter den Mitgliedern geteilt.

Die Herausforderung

Die EWS Schönau ist Ökostrom-Pionier der ersten Stunden und seit Jahrzehnten Vorreiter für eine nachhaltige Stromversorgung. Um für sich neues Markt- und Vermarktungspotential für die Post-EEG-Zeit erschließen zu können, bedarf es der Entwicklung von hochwertigen digitalen Endkundenprodukten. Es soll ein umfangreiches Angebot im Bereich lokales Energiemanagement für Prosumer- und Consumerkunden geschaffen werden. Prosumer sollen sich gegenseitig in mehreren regional geclusterten Stromgemeinschaften mit eigens erzeugtem Strom beliefern ("Strom teilen") und Consumer ohne eigene Photovoltaikanlage darüber Strom beziehen können. Dabei soll der Strom ausschließlich von Anlagen stammen, die keine EEG-Einspeisevergütung erhalten und über die sonstige Direktvermarktung vermarktet werden.

Die Lösung

coneva bietet eine Lösung, die perfekt auf die Bedürfnisse des Energieversorgers zugeschnitten ist. coneva vernetzt alle Mitglieder der Community und visualisiert die Stromflüsse live. Mit den attraktiven und funktionsfähigen Frontends (coneva Energielandschaft und coneva Energy Buddy App) werden die die Angebote aus der Stromgemeinschaft unterstützt und der Kunden hat die Möglichkeit die eigene Anlage und die Stromversorgung selbst zu steuern. Als Voraussetzung werden die Prosumer mit einem intelligenten Messsystem ausgestattet. Zur direkten Zuordnung der Energiemengen werden alle Einspeise- und Entnahmestellen durch das coneva Energiemanagement in einem Bilanzkreis zusammengefasst. Die EWS liefert Reststrom während der Unterdeckung und vermarktet die Überschüsse bei Überdeckung.

Die EWS übernimmt die Abwicklung energiewirtschaftlicher Prozesse wie Tarifwechselprozess, Bilanzkreismanagement und den Versand von Monatsrechnungen auf Basis der Smart Meter-Daten.

Abläufe beim Stromteilen in einer Energiegemeinschaft

Das Ergebnis

Die coneva Services unterstützen ganzheitlich bei der wirtschaftlichen Einbindung, Vernetzung und Integration von dezentralen Kleinanlagen – sektorübergreifend und herstellerunabhängig. Derzeit hat die Energiegemeinschaft 27 Teilnehmer. Dazu gehören ca. 20 PV- Anlagen, unterschiedliche Batteriesysteme und einige kleine Blockheizkraftwerke. Daten können nun einfach erhoben und effizient genutzt werden. Deren Visualisierung bildet die Grundlage der Energie-Community und deren Analyse macht optimiertes Energiemanagement und Prozesse möglich. Die EWS ist der Betreiber der Energie-Community sowie Ansprechpartner, Handelspartner und Plattformbetreiber. Damit kann die EWS neue Geschäftsmodelle und Zielgruppen erschließen, z. B. bei der Direktvermarktung von Kleinanlagen.

Die Lösung ist für alle Stromkunden – egal ob mit oder ohne Eigenerzeugung. Alle Kunden werden in Echtzeit über Stromerzeugung und -verbrauch informiert. Auf diese Weise wird der Verbrauch optimiert, was mit sinkenden Energiekosten und einem reduzierten CO2-Ausstoß einhergeht. Die Visualisierung von Daten und Zuständen erfolgt nutzerfreundlich über die coneva Energie-App und coneva Energielandschaft.

Mittelfristiges Ziel ist es zudem, elektrische Wärmeerzeugung über Wärmepumpen oder Heizstäbe mit der Solarstromerzeugung zusammenzuführen und auf diese Weise die Energiesektoren Strom, Wärme und Verkehr zu koppeln.

Erfahren Sie mehr!

Wir besprechen gerne Ihre individuellen Anforderungen und klären gemeinsam, wie wir eine Energiegemeinschaft aus Prosumern aufbauen können.

Case Study

Wie haben coneva und EWS Schönau gemeinsam eine Energy Community im Schwarzwald aufgebaut und was sind die Vorteile von Energiegemeinschaften?

Eine Stromgemeinschaft gründen

Wie haben coneva und EWS Schönau gemeinsam eine Energy Community im Schwarzwald aufgebaut und was sind die Vorteile von Energiegemeinschaften?

Download PDF

Relevante Produkte und Lösungen rund um Energiegemeinschaften

Ladestationen für E-Autos die an der Wand hängen

coneva Community

Digitale Lösung zum Aufbau von Energiegemeinschaften

Mehr erfahren
Parkhaus von oben mit Solaranlage zum Laden von öffentlichen Ladesäulen

coneva Monitoring

Transparenz aller Energieflüsse: Energiemonitoring & Energieoptimierung

Mehr erfahren
Ladestationen an die ein E-Auto zum Laden angeschlossen ist

App-gestützte Kundenbindung

Der digitale Kommunikationskanal für Stadtwerke-Kunden

Mehr erfahren