coneva in der Praxis: EWS Schönau

geschrieben am

2020-11-26

Virtuelles Bürgerkraftwerk bei EWS Schönau 

Der Stromanbieter liefert Strom aus Großkraftwerken, der Kunde verbraucht ihn und zahlt dafür – dieses Modell hat sich unserer Ansicht nach überholt.  
Der Ausbau von Erneuerbaren Energien und insbesondere von Photovoltaik-Anlagen bietet dagegen vollkommen neue Möglichkeiten: Aus dem Stromkunden wird der Prosumer, der Strom selbst erzeugt, verbraucht, zwischenspeichert und handelt. Und aus der Lieferkette werden lokale Energiegemeinschaften, deren Mitglieder sich gegenseitig mit Energie versorgen. Wie diese Ideen in der Praxis funktionieren können, erkundet die EWS Schönau wir zusammen mit ihren Kunden und coneva Technologie im Modellprojekt Schönau. 

Virtuelles Bürgerkraftwerk 

Das Modellprojekt wurde 2017 von den EWS initiiert und hat derzeit rund 30 Teilnehmer. Dazu gehören ca. 20 PV-Anlagen, unterschiedliche Batteriesysteme, Elektroautos und einige kleine Blockheizkraftwerke. Ziel des Modellprojekts ist es, eine klimafreundliche, dezentrale und bürgergetragene Energieversorgung auf Basis von digitalen Lösungen zu entwickeln. Mit Hilfe von Energiemanagern und intelligenten Messsystemen werden Kleinanlagenbetreiber zu einem virtuellen Bürgerkraftwerk gruppiert. Die Energieflüsse können von den Nutzern jederzeit per App oder in einem Internetportal nachvollzogen werden.  

Die Energieflüsse der Energiegemeinschaft werden hierbei über die coneva Energielandschaft in einem Internetportal visualisiert und können zudem von den Nutzern jederzeit über die coneva Energybuddy-App eingesehen werden.  

In diesem Rahmen wird erprobt, wie digitale Technologie die Stromflüsse netzdienlich regeln kann. Mittelfristiges Ziel ist zudem, Elektromobilität, elektrische Wärmeerzeugung mit der Solarstromerzeugung zusammenzuführen und auf diese Weise die Energiesektoren Strom, Wärme und Verkehr flexibel zu koppeln.  

Hier geht es zur Live-Ansicht der Energielandschaft der EWS Schönau

Aktuelles zu coneva

Energy Communities – welche Formen von Energiegemeinschaften gibt es?

2021-07-22

Zu Innovationen, die Dezentralisierung, Dekarbonisierung und Digitalisierung vorantreiben gehören, in Energiegemeinschaften zusammengeschlossene Energieproduzenten und -verbraucher. Wie sich Energy Communities umsetzen lassen und inwiefern sich diese unterscheiden, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Intelligente Wallbox-Steuerung mit dem Energy Buddy

2021-07-20

Die Energy Buddy App bietet vielfältige Analysefunktionen über Energieverbrauch und -erzeugung. Mehr als 20.000 Nutzer erfassen bereits die Zählerstände ihrer Stromzähler bzw. lesen den digitalen Stromzähler (moderne Messeinrichtung) über die optische Schnittstelle aus. Erfahren Sie hier wie Sie mit der App Ihren Energieverbrauch optimieren.

moderne Wohngegend mit Gärten von oben

Energy Communities – Nachhaltiges Modell der dezentralen Energieversorgung

2021-06-01

Bei der Eigenproduktion von Strom stehen viele Besitzer von Photovoltaikanlagen vor dem Problem an sonnenreichen Tagen zu viel Strom zu produzieren und an sonnenarmen zu wenig zur Verfügung zu haben. Als Lösung setzt hier eine Energy Community an, die überschüssigen Strom unter den Mitgliedern aufteilt.

drei E-Ladestationen am Straßenrand

Ladeinfrastruktur mit dynamischen Lastmanagement

2021-05-12

Nicht nur Privatleute setzen immer mehr auf E-Mobilität und Nachhaltigkeit, sondern auch Unternehmen in der Wirtschaft. Doch die Umrüstung auf E-Mobilität birgt auch einige Herausforderungen. Eine der Größten ist die Schaffung einer funktionierenden und energieeffizienten Ladeinfrastruktur.

Lernen Sie uns kennen!